Kategorie-Archiv: P

Die Presse

Packshot_Die_Presse_bear

Die Presse ist eine überregionale, österreichische Tageszeitung, die heute von Klaus Schweighofer herausgegeben wird und laut eigenen Angaben eine bürgerlich-konservative Grundlinie vertritt.
Die Zeitung erscheint täglich von Montag bis Samstag, seit 15. März 2009 gibt es auch eine eigene Sonntagsausgabe. „Die Presse am Sonntag“ soll auch eine jüngere Zielgruppe ansprechen.
Jeden Montag gibt es zusätzlich einen 4-seitigen separaten Sportteil und einen Bildungsteil, am Dienstag das „Rechtsparometer“, am Freitag die Magazin-Beilage „Schaufenster“. Am Samstag erscheinen zusätzlich die Ressorts Karriere, Immobilien, Reise und die Wochenendbeilage „Spectrum“.

Schon zur Zeit der Märzrevolution 1848 gründete der Unternehmer August Zang unter dem Namen „Die Presse“ ein gemäßigtes bis konservatives Blatt. Nach deren Einstellung durch die Militärverwaltung Wiens versuchte es Zang 1851 noch einmal, zerstritt sich dann mit seiner Redaktion, die daraufhin fast geschlossen austrat und die „Neue Freie Presse“ gründete.
Nach etlichen Anteilsverkäufen wurde „Die Presse“ 1896 endgültig eingestellt.

Die „Neue Freie Presse“ gewann zunehmend an Bedeutung, wurde aber bald nach dem Einmarsch der deutschen Truppen 1939 mit dem populären „Neuen Wiener Journal“ zum „Neuen Wiener Tagblatt“ verschmolzen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wollte Ernst Molden die geistige Tradition wieder aufnehmen. Ohne Druckmaschinen, Archiv und Namensrechte versuchte er die Zeitung wieder aufzubauen. Am 26. Jänner 1946 erschien die erste Ausgabe  der Presse, wegen der Papierknappheit vorerst nur wöchentlich. Seit 1948 dann täglich.

Mit DiePresse.com bietet Die Presse neben der Printausgabe ein umfangreiches Informationsangebot im Internet und im Teletext von ProSieben Austria.

Factsheet:

Zeitungstyp: Qualitäts-Tageszeitung

Druckformat: 266×421 mm

Vertriebstyp: Kaufzeitung, klassischer Vertriebsweg

Erscheinungstage: Montag bis Samstag / Sonntag „Die Presse am Sonntag“

Sitz: Wien

Verlag: Styria Media Group

Herausgeber: Klaus Schweighofer

Chefredakteure: Michael Fleischhacker

Auflage (1. Halbjahr 2009/ÖAK/Durchschnittswerte für Mo bis Sa):

  • Verkaufsauflage: ca. 77.000 Exemplare

Reichweite (2010/Mediaanalyse):

  • Österreich gesamt: ca. 271.000

Verbreitungsgebiet: ganz Österreich.

Jährliche Kürung der Österreicher des Jahres in den Kategorien Wissenschaft, Wirtschaft und Humanität in Zusammenarbeut mit dem ORF seit 2004.