Kategorie-Archiv: Gastautoren

Ein Tag mit Meinrad Knapp

Meinrad Knapp, Moderator der Nachrichtensendung ATV Aktuell und der „Morning Show“ auf Kronehit berichtet in diesem Artikel über den ganz normalen Wahnsinn an einem Arbeitstag…

„Days like this“

Meine Tage beginnen sehr früh und um die wichtigste Frage gleich zu beantworten: man gewöhnt sich niemals an dieses frühe Aufstehen. Kurz vor 5 Uhr Früh beginnt mein Arbeitstag bei KroneHIT. Mit meiner Kollegin Dani Linzer und unserem Reporter und Producer Daniel Martos bespreche ich kurz vor Sendungsbeginn noch einmal rasch den aktuellen Sendungsplan durch, dann überfliegen wir die Morgenzeitungen,  den ersten Kaffee des Tages gibt es während die 5 Uhr Nachrichten laufen, und dann geht es los, wir sind bis 9 Uhr on Air.

Kurz nach 9 haben wir dann die tägliche Besprechung mit unserem Programmchef Rüdiger Landgraf, es gibt Feedback zur Sendung und die Planung für die nächsten Tage wird besprochen.  Die Produktion für den nächsten Tag beginnt, wir begrüßen zum Beispiel unsere Gäste für den KroneHIT Lügendetektor und freuen uns dann immer sehr, wenn wir die Promis beim Schwindeln erwischen. Gegen Mittag ist dann meistens mein Job bei KroneHIT einmal fürs Erste erledigt

Spätestens dann telefoniere ich mit Jenny Laimer oder Georg Grabner, den Chefs vom Dienst bei ATV. Wir besprechen die Themen der heutigen Nachrichten durch. Wie bei aktuellen Sendungen üblich, ändert sich der Ablauf der Sendung aber immer wieder. Trotzdem so ein erster Überblick zu Mittag ist Gold wert.

Meinrad Knapp ATV Aktuell / Foto: ATV/Kainerstorfer

Meinrad Knapp ist Moderator der Nachrichtensendung ATV Aktuell

Gegen 14 Uhr bin ich dann bei ATV und da gibt es schon einen ersten konkreten Plan für die Abendnachrichten um 19. 20 und wir beginnen mit der Produktion unserer neuen Nachmittagsnachrichten, die um 16. 25 auf Sendung gehen. Diese zwei Stunden vergehen wie im Flug, die Texte zu den Beiträgen müssen immer wieder neu angepasst werden, der Chef vom Dienst tut alles, damit wir die aktuellsten Bilder auch wirklich für 16. 25 in die Sendung bekommen. Spätestens um 16 Uhr muss ich dann in der Maske sein, und um 16. 20 stehe ich im neuen ATV Nachrichten Studio, fünf Minuten später senden wir.

Kurze Verschnaufpause, dann geht es um die Hauptnachrichten am Abend. Mittlerweile gibt es von den Reportern schon einen erste Übersicht, welche Interviews sie bekommen haben und wie die Geschichte am Abend ausschauen wird, der Chef vom Dienst und ich besprechen den Sendungsablauf, Studiogäste und Live Schalten, wie zum Beispiel bei der US Wahl, da hat  unser Reporter Martin Thür live aus Washington berichtet, werden diskutiert, das Feilschen um die Zeit beginnt, jeder Reporter möchte natürlich immer ein noch ein bisschen mehr Zeit für seine Geschichte. Mittlerweile sind die ersten Geschichten im Schnitt, ich kann mir schon ein bisschen was Anschauen und beginne dann die Moderationen für den Abend zu texten.

Um 18 Uhr kümmere ich mich dann wieder 10 Minuten um meine Sendung am nächsten Tag in der Früh auf KroneHIT. Im Conference Call mit Dani Linzer und Daniel Martos besprechen wir die Frühsendung durch. Auch hier hat sich am Nachmittag eine Menge getan und unsere Radiosendung muss natürlich auch morgen Früh wieder aktuell sein.

Die letzte Stunde vor den Nachrichten ist die heiße Phase, der Chef vom Dienst ändert den Ablauf der Sendung immer wieder, weil ja sichergestellt werden muss, dass wir um 19. 20 top aktuell sind. Oft ist das was wir mittags noch besprochen haben, längst von einem aktuellen Ereignis überholt. Ich weiß gar nicht, wie viele Sendungen die Chefs vom Dienst tatsächlich pro Tag planen. Die aktuellste geht dann um 19. 20 bei ATV auf Sendung, mit einem „Horcherl“, das ist ein ganz kleiner Kopfhörer, der in meinem rechten Ohr während der Live Sendung versteckt ist, bin ich mit dem Chef vom Dienst verbunden und er informiert mich laufend, welcher tatsächlich der nächste Beitrag ist, ob noch was live reinkommt und ganz wichtig, wie wir in der Zeit liegen, denn wir fangen nicht nur jeden Tag pünktlich um 19. 20 an, wir müssen ja auch wieder pünktlich aufhören!

Text: Meinrad Knapp