Schlagwort-Archiv: „Verlagsgruppe News“

Fotos vom Medienevent Nova Rock 2011

150.000 Rockbegeisterte fanden sich am vergangenen Pfingstwochenende wieder zum alljährlichen Nova Rock Festival nach Nickelsdorf (Burgenland) ein. Die Pannonia Fields 2 beherbergten Weltstars wie Linkin Park, Iron Maiden und Mötörhead und brachte die Menge wie auch schon in den vergangenen Jahren zum toben, schwitzen und natürlich headbangen. Fotos vom Medienevent Nova Rock 2011 weiterlesen

Österreichische Medientage – Zusammenfassung Tag 1

Tag 1 der diesjährigen österreichischen Medientage ist vorbei. Zahlreiche Experten der österreichischen Medienlandschaft behandelten diesmal unter dem Motto „Chaos, Krieg oder Aufbruch“ aktuelle medienwirtschaftliche und -politische Themen.

Wie schon Verleger Hans Jörgen Manstein in seiner Eröffnungsrede ankündigte, sollen die Medientage nicht zum Vergnügen da sein, sondern den Verantwortlichen der Branche sei es dringend ans Herz gelegt, die derzeit ziemlich unglückliche Gesamtsituation möglichst schnell zu verbessern. „Die Zeiten des Smalltalks und des fröhlichen Get-Togethers sind vorbei“, so Manstein. Die darauffolgenden ReferentInnen schufen ebenfalls die Basis einer eher negativen Grundstimmung, so bezeichnete Michael Fleischhacker im Diskurs „Qualitätsjournalisten als Bergbauern des dritten Jahrtausends“ und brachte somit die triste Situation dieses Berufsstandes zur Sprache.

Hans Jörg Manstein bei der Eröffnungsrede der Medientage 2010 / Foto:Medieninsider.at/Arik Kofranek


>> Fotos von den Medientagen 2010

Da dieses Jahr auch dem Entwicklungsmarkt der Onlinemedien besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird, wurde vor allem darauf hingewiesen, dass man diesem Markt große Bedeutung einräumen sollte, vor allem im Multimediabereich gilt es, die Produktion maßgeschneidert an den Bedürfnissen der KonsumentInnen anzupassen. In diesem Zusammenhang wird auch die Absicht erkennbar, Online-Inhalte nicht mehr ausschließlich gratis zugänglich zu machen, denn schließlich lassen sich durch die Gratis-Kultur im Netz die teilweise hohen Produktionskosten kaum abdecken.

Zumindest hat sich Ann Huffington’s Prophezeiung, dass „Wer nicht ins Netz geht, tot sein wird“ nicht bewahrheitet- so wurden doch bisher in Österreich vom anfangs hochgelobten iPad bis dato nur um die 10.000 Stück verkauft.

Da werden sich die Print-Medien wohl andere Strategien überlegen müssen, um ihre Leser zurückzugewinnen oder beibehalten zu können.

>> Fotos von den Medientagen 2010

Auch interessant:

Medientage Zusammenfassung Tag 2

Auto Revue

Die Autorevue ist eine 1965 von Norbert Orac und Martin Pfundner gegründete Zeitschrift, die sich als „Fachmagazin für Technik und Sport“ versteht. Die Nähe zu Themen des Motorsports zeigte sich bereits früh durch Gastkolumnen der Formel 1-Weltmeister Jochen Rindt und Niki Lauda.

Seit dem Jahr 2000 zählt das Magazin zur Verlagsgruppe News. Zwei Jahre später wurde der erfahrene Magazinjournalist Christian Kornherr Chefredakteur.

Ganz bewusst positioniert sich die Zeitschrift als Produkt für männliche Leser, dies dokumentiert sich in der Eigenbezeichnung „größtes Auto- und Männermagazin des Landes“.  Die Autorevue, so das Impressum,  „verkörpert Lifestyle für Männer“.

Christian Kornherr auf der Website der Verlagsgruppe News: „Autorevue ist monatliches Lesevergnügen pur für alle Autoliebhaber und Motorsportfans. Unabhängig, kritisch, mit einzigartigen Texten und Bildern, begeistert die Autorevue einfach alle. Das Erfolgsrezept: Jede Menge Service und nützliche Informationen, verpackt in erstklassigem Journalismus – das ist packende Berichterstattung mit mehr PS, die vor allem Österreichs Männer beeindruckt“.

Inhaltlich unterscheidet die Redaktion fünf Heffteile (die Beschreibung ist dem Impressum entnommen):

  • Autos: neueste Automodelle und Trends
  • MotorradRevue: Modelle, Accessoires und Streckentipps
  • Sport: Formel 1, Rallyes und Racing
  • Report/Wirtschaft: neueste Technik, Analysen und Gesetzesänderungen
  • Features & Lifestyle: Cartoon, Leserbriefe und Autobörse

Analog zur Printausgabe betreibt die news networld internetservice GmbH die Internetseite www.autorevue.at, die im Wesetlichen eine Online-Version der Zeitschrift darstellt.

Factsheet:

Zeitschriftentyp: Special-Interest-Zeitschrift, Männermagazin, Lifestyle-Magazin

Vertriebstyp: Kaufprodukt, klassischer Vertriebsweg

Vertrieb: Morawa Pressevertrieb

Heftpreis: € 3,60

Erscheinungsweise: monatlich

Redaktionssitz: 1020 Wien, Ferdinandstraße 4

Verlag: Verlagsgruppe NEWS Gesellschaft m.b.H, 1020 Wien, Taborstraße 1-3

Eigentümer:  Die komplexen Eigentümerstrukturen der Verlagsgruppe News lassen sich nach Bereinigung von Zwischenkonstruktionen auf folgende Eigentümergruppen herunterbrechen:

  • Gruner + Jahr (Bertelsmann-Konzern) 56,03 %
  • Familie Fellner 18,75%
  • Kurier Magazine Verlags GmbH 25,3%. Letztere steht im Eigentum des Raiffeisen-Konzerns (50,5%) sowie der WAZ-Gruppe (49,5%).

Herausgebe und Chefredakteur: Christian Kornherr, Kornherr war bereits in den achtziger Jahren bei der Autorevue tätig.

Auflage (rollierender Jahresschnitt 2008/2009/ÖAK):

  • Druckauflage: ca. 70.000 Exemplare
  • Verkaufsauflage: ca. 53.000 Exemplare

Reichweite (rollierender Jahresschnitt 2008/2009/Mediaanalyse):

  • Österreich gesamt: ca. 385.000 (5,4%)
  • Reichweite unter Männern überproportional hoch (9,6%)

Verbreitungsgebiet: ganz Österreich

Druck: Nuovo Istituto Italiano d’Arti Grafiche SpA (NIIAG), Bergamo, Italien. NIIAG zählt zur Arvato-Gruppe und somit zum Bertelsmann-Konzern.

Trend

Chefredakteur: Andreas Lampl

Gründer: Oskar Bronner

Gründung: 1970

Genre: Wirtschaft

Preis: 4 €

Hauptstandort: Taborstraße 1-3, A-1020 Wien (Mediatower)

Verlag: Verlagsgruppe News

Herausgeber: ?

Ausgaben: monatlich

Vertrieb: Morawa

Leser: 291.000

Abonnements: 20.868

Slogans:  Das österreichische Wirtschaftsmagazin